„Schnuppertag“ – wie ihn jeder mag!


Am Freitag, den 17.5.19, kamen die zukünftigen SchülerINNEN mit Geschwistern und Eltern, um die Jo-Mihaly-Mittelschule zu erkunden.

Schulleitung, Elternbeirat und die Sozialpädagogin, der Förderverein, Lehrkräfte und auch Schüler als hilfreiche Experten, sowie die Schülermitverwaltung (SMV) hatten mit viel Liebe zum Detail eine interessante und spannende Tour durch das Schulhaus und die unterschiedlichen Fachräume organisiert.

Die ersten Informationen zur Berufsorientierung im Praktikum und zum Ablauf der ausgeklügelten Schulhaus-Rallye fanden sich im Eingangsbereich. Im Schülercafé konnte man sich mit Kuchen und Kaffee entspannen oder unterhalten und nähere Informationen zur Ganztagsbetreuung oder zur M-Stufe erhalten.

Es konnten nicht nur die Räume mit unterschiedlicher Ausstattung – auch die neuen elektronischen Tafeln – und ausliegendes Unterrichtsmaterial besichtigt werden, es wurden Aufgaben gelöst und Verschiedenes ausprobiert:

So staunten unsere „Neuen“ im Physiksaal über Phänomene unter dem Mikroskop oder testeten Gerüche – manche schnell erraten, andere wie der Estragonduft eher geheimnisvoll. In der Schulküche durften selbst hergestellte Obstspieße verzehrt werden.

Spielerisch Englischvokabeln zu lernen machte genauso Spaß wie die ersten Nähversuche an elektrischen Nähmaschinen oder den Namen unserer Schulhündin auf der Homepage eines PCs im Computerraum zu finden. Auch die ausgestellten Werkstücke des Faches Technik fanden großes Interesse.

Als um halb drei die Durchsage kam, dass im Musikraum eine kleine musikalische Vorführung der Musik AG zum Mitmachen geboten werde, fanden sich so viele Besucher dort ein, dass die Stühle kaum für die interessierten Kinder reichten. Trotzdem gelang es, mit diversen Instrumenten, von Glöckchen über Klangstäbe bis zu Trommeln das fröhliche Lied schwungvoll zu begleiten.

Bei den Kurzinterviews, die ich mit den Schülern (6. und 7. Klasse) der Musik AG führte, kamen die gleichen fröhlichen Antworten („Es mache Spaß und sei nicht langweilig“) wie auch bei den Schülern der SMV und denen der Ganztagsklassen 5a und 6a, die sich als Helfer engagierten und als Wegbegleiter durch das Schulhaus fungierten. Auch Eltern freuten sich, schon mal vorab die zukünftige Schule ihrer Kinder kennengelernt zu haben.

Insgesamt war es ein rundum gelungener Nachmittag in entspannter Atmosphäre, der neben Interessantem, auch viel Freude und Abwechslung bot – selbst die Sonne strahlte zu dieser gelungenen Veranstaltung.